Tefal ActiFry AH9500 Express XL Heißluft-Fritteuse (1,5 kg Fassungsvermögen, 1.550 Watt, inkl. Rezeptbuch)

By | November 29, 2016
Tefal ActiFry AH9500 Express XL Heißluft-Fritteuse (1,5 kg Fassungsvermögen, 1.550 Watt, inkl. Rezeptbuch)

Friteusenkapazität: 1,5 kg. Typ: Single, Produktfarbe: Grau, Weiß, Bauform: Stand-alone. Leistung: 1550W. Breite: 39,5 cm, Tiefe: 29 cm, Höhe: 20,5 cm

Leistung
Friteusenkapazität : 1,5 kg
Digital-Zeitmesser : Ja

Design
Typ : Single
Materialien : Aluminium
Produktfarbe : Grau, Weiß
Bauform : Stand-alone
Teflonbeschichtet : Ja
Einfach zu säu

  • Verbesserte ActiFry Technologie: bis zu 30 % schneller
  • Heißluft-Zirkulation: schonendes Garen des Frittierguts bei ca. 150°C mit automatischer Temperaturkontrolle
  • Garbehälter mit kratzfester Antihaftversiegelung. Ausschließlich natürliche Materialien: Keramik auf Siliciumbasis (Resistant S-Technologie)
  • Einfache Reinigung: sämtliche Bestandteile (außer Basis) herausnehmbar und spülmaschinengeeignet
  • Leistung: 1.550 Watt
  • Fassungsvermögen: 1,5 kg

3 thoughts on “Tefal ActiFry AH9500 Express XL Heißluft-Fritteuse (1,5 kg Fassungsvermögen, 1.550 Watt, inkl. Rezeptbuch)

  1. R2D2
    147 von 158 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Einfach super (Trotz einiger abschreckender Rezensionen), 16. Oktober 2015
    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: Tefal ActiFry AH9500 Express XL Heißluft-Fritteuse (1,5 kg Fassungsvermögen, 1.550 Watt, inkl. Rezeptbuch) (Haushaltswaren)
    Ich hatte mir die Mühe gemacht, alle verfügbaren Tests zu lesen und außerdem sämtliche Rezensionen von Tefal-, Philips- und De Longhi-Heißluftfritteusen und auch günstigerer Modelle anderer Hersteller. Außerdem half mir die Meinung eines Jugendlichen entscheidend weiter, deren Eltern eine Tefal-Heißluftfritteuse besitzen und er von den “Pommes” sehr überzeugt war: “Gar kein Vergleich zu Pommes aus dem Backofen!”
    Ich schreibe ungern Rezensionen, habe sie aber genutzt und daher möchte ich anderen etwas wiedergeben, die selbst auf der Suche sind. Ich versichere ihnen als Privatperson absolute Neutralität, denn man hat schon den Eindruck, dass bei manchen, stark gegenteiligen Rezensionen etwas nicht stimmen KANN. Das war doch kein anderes Gerät, oder hatte es einen Defekt? War die eigenen Fritten vielleicht aus mehligkochenden Kartoffeln? Da ist die Rede von labberig, matschig, “nichts schmeckt wie aus der Fritteuse”, “Farbe wie Jägergartenzaun” Auch bei anderen Modellen der Actifry Serie findet man dieses Phänomen. Mutig habe ich bestellt, trotz großer Skepsis meiner Partnerin (Auch im Spiel: Noch ein Gerät). Sie wurde, wie auch ich, durch die ersten Pommes (Backofen-Pommes …deLuxe einer bekannten Marke + ein EL ÖL) aus der Actifry Express schnell davon befreit. Die Erleichterung ging in die Freude über, wie Nahe das Ergebnis an das einer herkömmlichen Fritteuse kam. Weit weg vom Backofen-Geschmack – nicht irgendwo zwischen Backofen und Fritteuse, sondern ganz nahe an der Fritteuse! Das Gerät hat sich gelohnt. Zwei Tage habe ich es bis zur Herstellung selbstgemachter Pommes aus eigenen Kartoffeln (festkochende Sorte, 8mm geschnitten, gewaschen und abgetrocknet mit Küchentuch) ausgehalten ( 400g + 1 EL ÖL), die nach 20 min fertig waren: Die waren noch besser, fast wie die einer bekannten Fastfoodkette, liegt sicher mit am Durchmesser der Fritte.
    Mehr als zu Pommes frites kann ich noch nicht sagen, aber hier zumindest schon mal ähnliche Erfahrungen anderer Rezensenten bestätigen. Wer den oder die zwei Eßlöffel Öl auch noch scheut (pro Person eigentlich max. 1 EL, und da kann man die fertigen Fritten per Tuch auch noch fettreduzieren), der sollte sich überlegen, ob er aus Wurst, Käse, Quark u.s.w auch noch das Fett rauspresst. Letztlich kann man durch die Wahl geeigneter Öle (Max. Temperatur 150 °C, das vertragen auch empfindlichere Öle) dem Gesundheitsaspekt Rechnung tragen (wäre ich mir bei Wurst und Käse nicht so sicher).
    Es gibt außerdem keine Sauerei, kein ranziges Öl, keine Entsorgung, so gut wie keinen Geruch (ich hatte parallel am Ende ein Schnitzel in der Pfanne gebraten, da war der Geruch wesentlich stärker), die Reinigung ist im Vergleich zur normalen Fritteuse ein Klacks. Da riecht alles trotz guter Lüftung auch noch ewig in der Wohnung (es sei denn man macht Freiluftfrittieren) und die nähere Umgebung darf gleich intensiv mitgereinigt werden, ganz abgesehen von den mikrofeinen Ölttröpfchen, die sich an allen Oberflächen absetzen. Berechnet man neben intensiver Reinigung und Lüftung das notwendige Aufheizen bei der Normalfritteuse auch noch mit: Wo ist da die Zeitersparnis??? Ich denke, sie ist weder kurz- noch langfristig gegeben! Zudem denke ich, dass das Aufheizen der benötigten Masse Öl deutlich mehr Energie verbraucht, als das der Luft.
    Sicher muss man am Anfang auch ein wenig schauen, wie lang es bei welcher Menge mit welchem “Rohstoff” bis zum gewüschten Ergebnis braucht – Aufschreiben – aber muss man das nicht immer? Mit ein wenig Hinschauen war das Ergebnis gleich zweifach wie gewünscht – SEHR LECKER!
    Zur Konkurrenz und anderen Modellen kann ich logischerweise nichts sagen, außer dass ich auch mit der Phillips-Heißluftfritteuse geliebäugelt hatte.
    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  2. Compules
    91 von 98 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Einfüllen, Frittieren/Braten/Kochen – fertig, 29. August 2014
    Rezension bezieht sich auf: Tefal ActiFry AH9500 Express XL Heißluft-Fritteuse (1,5 kg Fassungsvermögen, 1.550 Watt, inkl. Rezeptbuch) (Haushaltswaren)
    Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
    Unsere alte Fritteuse stand seit Jahren ungenutzt ganz hinten im Schrank. Diese extrem fettige Angelegenheit mit mindestens 2 Litern Fett, war mir zu viel Aufwand und eben zu fettig.
    Nun gibt es seit einigen Jahren diese neue Art des Frittierens und ich wurde neugierig.

    Zum Gerät:
    Die Actifry ist deutlich größer im Durchmesser als meine alte, dafür nicht ganz so hoch, doch die Grundfläche, die sie im Schrank in Anspruch nimmt, ist enorm. Man braucht wirklich Platz um sie zu verstauen.
    Den haben wir zum Glück und so bin ich wirklich happy über dieses neue Teil in meinem „Küchengerätepark“. Sie ist nämlich nicht nur eine Fritteuse, sondern es lassen sich auch komplette Gerichte in ihr kochen bzw. braten.
    Das Gehäuse ist aus Kunststoff, nur die Pfanne ist aus kratzfest, keramikbeschichtetem (ich glaube) Aluminium (da sie sehr leicht ist). In ihrer Mitte sitzt der Rührarm, der die Lebensmittel während des gesamten Koch- bzw. Frittiervorgangs wendet. Das erspart das „zum-Topf-rennen“ und hoffen, dass nichts angesetzt hat, bzw. angebrannt ist.

    Die Fritteuse arbeitet mit konstanten 150 Grad. Sie hat einen Schalter zum Ein- und Ausschalten und zwei Tasten mit + und – für den Timer, dessen Einstellung man auch während des Betriebs noch verändern kann. Ist sie fertig, stoppt sie und es ertönt ein Signal. Wird während des Frittierens der Deckel geöffnet, so stoppt der Rührarm auch.

    Frittieren, Kochen, Braten:
    Seitdem wir sie haben, gibt es bei uns wieder häufig frische Pommes. Kartoffeln schälen, durch einen Pommesschneider drücken, die rohen Kartoffelstifte in die Fritteuse, 3-4 Esslöffel Öl darüber verteilen und nach 30 Minuten sind die Pommes aus ca. 1 kg Kartoffeln fertig. Backofenpommes können geschmacklich da nicht mithalten.
    Wenn es unter der Woche schnell gehen muss, weil die Kinder mit Hunger aus der Schule kommen und man selber nur eine kurze Mittagspause hat, dann ist die Actifry oftmals der Retter. Zwiebeln, Gemüse (je nach Zeit frisch oder tiefgefroren) mit etwas Öl rein und je nach Menge 10 – 15 Minuten garen – Wasser oder Brühe dazu und Reis oder Nudeln rein. Nach 15-20 Minuten ist alles fertig.
    Ganz schnell geht auch Geschnetzeltes, Fleisch mit etwas Öl rein und anbraten lassen. Wer dann noch möchte kann Zwiebeln, Paprika, Tomaten, Zucchini oder was auch immer noch mit hinein werfen. Die jeweiligen Gewürze nach eigenem Geschmack hinzu und auch die Soße lässt sich gleich mit zubereiten.
    Alles was normalerweise in einer Pfanne unter dauernder Aufsicht gekocht oder gebraten werden kann, ist in der Actifry auch möglich, jedoch ohne „Aufsicht“. Die Lebensmittel in der Reihenfolge zugeben, wie die Länge der Garzeit ist.
    Möchte man größere Stücke frittieren, die nicht gerührt werden sollen, einfach den Rührarm nicht einsetzen. Dann aber etwas mehr Öl hinein und evtl. nach einiger Zeit kurz drehen.
    Das beiliegende Rezeptbuch ist zwar sehr dünn, gibt aber einige Tipps, die man mit der Zeit selber erweitern lernt.
    Durch die geringe Menge Öl, hat man nicht diesen typischen Fettgeruch in der Wohnung, der sonst nach dem Frittieren in allen Räumen hing.

    Die Reinigung:
    Alle herausnehmbaren Teile die Frittierpfanne, das Fettgitter, der Deckel und der Rührarm sind spülmaschinengeeignet. Wobei ich diese große Pfanne lieber von Hand spüle. Sie mir zu groß für die Maschine, das geht von Hand viel schneller. Es hat sich auch noch nie etwas in ihr abgesetzt. Unter dem Rührarm setzt ab und zu schon mal etwas an, das ist nach kurzem Einweichen aber auch schnell passiert.

    Fazit:
    Egal ob Gemüse, Fleisch, Fisch, die berühmten Pommes, Kartoffeln oder auch Süßigkeiten, alles gelingt. Sie erleichtert das tägliche Kochen wirklich sehr. Besonders für Menschen, die schnell ein Essen zaubern wollen ist die Actifry der Retter, da man sie alleine arbeiten lassen kann.
    Ja, es funktioniert wirklich und ist einfach überzeugend.

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  3. Christoph A.
    7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Ein würdiger Nachfolger, 26. August 2015
    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: Tefal ActiFry AH9500 Express XL Heißluft-Fritteuse (1,5 kg Fassungsvermögen, 1.550 Watt, inkl. Rezeptbuch) (Haushaltswaren)
    Da meine alte Actifry (Family 1,5 KG) einen Defekt hatte, habe ich glücklicherweise den Nachfolger erhalten.

    Zum Vorgänger hat sich folgendes verbessert
    – leichter zu reinigen (alle teile können in den Geschirrspüler geworfen werden)
    – Schnellere Zubereitung (1KG TK Pommes / Vorher 35 Minuten -> Jetzt 26 Minuten)
    – Sieht stylisch aus
    – Pommes fallen dank erhöhten Rand nicht mehr unter den Behälter

    Alles in allem bin ich sehr zufrieden mit dem Gerät.

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

Leave a Reply